PDF-Formulare auf dem iPad nutzen

Ein interaktives Acrobat-PDF-Formular auf einem iPad zu verwenden ist ein Nutzererlebnis auf hohem Niveau. Aber nicht jedes PDF-Formular ist auch standardmäßig iPad kompatibel. So kann es vorkommen, dass auf dem iPad plötzlich einige Formularfelder nicht angezeigt werden oder die programmierte Logik nicht wie erwartet funktioniert.

Der Grund hierfür ist einfach: Sollen PDF-Formulare auf dem iPad genutzt werden, müssen diese auch entsprechend für die Laufzeitumgebung PDF-Expert/iPadOS erstellt bzw. optimiert werden. Es liegt also in der Hand der Formularentwickler, ob ein PDF-Formular später auf einem iPad zum Einsatz kommen kann und die programmierten Funktionen und Berechnungen wie gewünscht arbeiten.

Was macht die Nutzung auf dem iPad besonders?

Ist das PDF-Formular für das iPad optimiert erstellt, steht dem Nutzererlebnis nichts mehr im Wege, denn das iPad bietet u.a.

  • ein hochauflösendes Display, welches qualitativ hochwertige PDFs noch besser zur Geltung bringt und trotz kleiner Blildschirmdiagonale mit sehr guter Lesbarkeit punktet
  • die Option, Fotos direkt von der integrierten Kamera in das PDF-Formular zu laden
  • einen Touchscreen, der in Verbindung mit einem Eingabestift die Eingabe/Auswahl im Formular noch einfacher und komfortabler macht

Beispiele „iPad“-fähiger PDF-Formulare ausprobieren

Um die Handhabung interaktiver PDF-Formulare auf Ihrem Apple iPad oder iPad mini zu testen, laden Sie sich einfach und kostenlos eine der folgenden „iPad“-fähigen Arbeitsproben herunter und öffen Sie das jeweilige PDF unter Verwendung der Software PDF-Expert.